Den Alltag kulturwissenschaftlich betrachtet

KuKwisO bringt Ihnen Zusammenhänge und Verknüpfungen der Kunst- und Kulturwissenschaft näher. Die fachübergreifende Betrachtung der Themen steht vor einem wissenschaftlich recherchierten Hintergrund. Der wissenschaftliche Anspruch soll auch ohne seitenlange Aufsätze nicht verloren gehen. In Form von kleinen Essays möchte ich Themen, die mir bisher in meiner wissenschaftlichen Laufbahn begegnet sind, aufarbeiten und der Öffentlichkeit (in verkürzter Form) zugänglich machen.

Interdisziplinär zu forschen, ist mir ein wichtiges Anliegen. Der Blick über den Tellerrand hinaus, in andere Disziplinen, mit anderem methodischen Vorgehen öffnet neue Sichtweisen. Die Fragen an ein Gemälde sollen nicht nur der ikonographisch-ikonologischen Bildbetrachtung folgen, sondern auch in den kulturhistorischen Raum greifen. Der moderne Alltag, wie wir ihn heute leben, wird erklärbar und nachvollziehbar. Fragen, wie: Warum schmieren wir Butter auf's Brot? Warum hat die Kaffeekanne eine Birnen- und die Teekanne eine Apfelform? Warum sind die Mittelgebirgsregionen durch die Kartoffel geprägt?, sind nur ein Bruchteil, der das Erforschen des Alltags so spannend macht.

Die Themengebiete erstrecken sich bunt gemischt und quer durch die Vielfalt der kulturwissenschaftlichen Forschungslandschaft. Es kristallisieren sich Themen heraus, an denen ich schon eine Weile forsche bzw. die für mich von besonderem Interesse zeugen.

Besonders herausgebildet hat sich das Thema des faszinierenden Materials Porzellan, das mich seit meiner Magisterarbeit, über verschiedene Publikationen bis hin zu meiner Doktorarbeit begleitet.

Bei Interesse führe ich für Sie Recherchen durch, bereite kunst- und kulturwissenschaftliche Themen in verständlicher Weise auf und korrigiere und lektoriere Ihre Texte nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und ich werde sehen, wie ich Ihnen am besten weiterhelfen kann.