Insektenfood

InsektWenn es kreucht und fleucht, krabbelt und zirpt löst bereits nur die Vorstellung bei vielen Menschen hierzulande ein gewisses Unbehagen aus. Insekten zählen nicht gerade zu den Lieblingstieren und schon gar nicht zu den Leibspeisen. In Zeiten von schlechten CO2-Bilanzen und Klimawandel, mit extensiver Massentierhaltung und steigendem Fleischkonsum muss auch ein Umdenken stattfinden, was wir auf dem Teller haben. Dabei wird in den Industrieländern seit einiger Zeit für Insekten als neues Lebensmittel geworben, die als Fleischersatz für Rind, Geflügel und Schwein dienen sollen.

Der Verzehr von Insekten ist hier bei uns gerade erst im Kommen. Weltweit jedoch ernähren sich bereits ungefähr zwei Milliarden Menschen von Insekten, die in ihrer Esskultur traditionell verankert sind. Vor allem in Teilen Asiens, Afrikas, Amerikas und bei den Ureinwohnern Australiens gehören Insekten auf den Speiseplan. In westlich geprägten Kulturen löst der Verzehr von Insekten bzw. bereits nur die Vorstellung davon eher Ekelgefühle aus.

Weiterlesen >>